Seite auswählen

Von der Weitergabe wertvoller Ideen und Kenntnisse über Lehre und Schulung im Internet bis hin zum Verkauf von Produkten und Dienstleistungen. Webinare haben sich zu einem schlagkräftigen, vielseitigen digitalen Geschäftsinstrument entwickelt. Bevor Sie tiefer in den „Webinar-Ozean” eintauchen, werfen wir einen genaueren Blick auf die Grundlagen und ergründen, was mit einem Webinar gemeint ist. Einfach gesagt – was ist ein Webinar?

Um den letzten State of Webinars 2019 Report zu zitieren, sprechen wir über 595.095 Webinare, die 2018 allein auf der ClickMeeting Plattform organisiert wurden! Diese Online-Veranstaltungen haben weltweit ein Gesamtpublikum von 17.567.803 Menschen erreicht.

Woher stammt dieses Phänomen? Sehen wir uns die Definition genauer an.

Was ist ein Webinar?

Auf den Punkt gebracht: Ein Webinar ist ein Videokonferenz- und Videomarketing-Tool, das entwickelt wurde, um Inhalte attraktiver bereitzustellen, und das in Echtzeit.

Obwohl der Ausdruck selbst die Bedeutung „Im Web stattfindendes Seminar” impliziert, steckt noch so viel mehr dahinter! Webinare, randvoll mit Multimedia und einem Überfluss an interaktiven Funktionen, bringen die Geschäftskommunikation auf eine neue Ebene.

Ausgestattet mit Webinar-Funktionen wie Bildschirmfreigabe, Whiteboard incl. Zeichenwerkzeugen, Präsentation, Umfrage, oder Chat, können Sie neue Möglichkeiten erschließen, um Ihre Kenntnisse und Ihre Expertise während zeitnah geplanter, straff durchorganisierter Online-Sitzungen zu teilen (oder zu verkaufen).

Hier ist ein fantastisches Beispiel für ein Webinar. Schauen Sie hier an, wie Owen Video sein Online-Event für ClickMeeting ausgerichtet hat.

Der Umstand, dass Sie Ihr Publikum online in einem virtuellen Konferenzraum treffen, ist für Sie und Ihre Teilnehmer eine Win-Win-Situation. Sie können Ihr über die ganze Welt verteiltes Publikum erreichen und jeder, der sich für das interessiert, was Sie zu sagen haben, kann einfach Zugang dazu erlangen. Egal, ob sie auf einem anderen Kontinent oder gleich um die Ecke leben.

Deshalb gewinnen Webinare immer mehr Geschäftslösungen. Rajmund Dziemaszkiewicz, der Produktinhaber bei ClickMeeting erklärt, warum:

Nach meiner Meinung gibt es keinen besseren Weg als Webinare, um effektiv großen Gruppen von Personen, unabhängig von deren Aufenthaltsort, Ihr Wissen zu vermitteln. Wissensaustausch ist heutzutage für jedes Unternehmen unabdingbar und die Stärkung von Leads mit relevanten Inhalten bringt sie näher an Ihre Marke heran.

Jedoch reicht laut Rajmund Dziemaszkiewicz das Potenzial von Webinaren darüber noch hinaus:

Viele Start-ups erwecken ihre MVPs zum Leben und beginnen, ihre Geschäftsannahmen auf einem lokalen Markt zu testen. Sie machen das vor Ort, um Kosten gering zu halten, die sie für den weltweiten Einsatz aufwenden würden. Sie müssen sich nicht einschränken, um ihr Produkt zu bewerten! Mit Webinaren können sie ihre Aktionen ausweiten und ihre MVPs weltweit versenden, aussagekräftige Einblicke von ihren potenziellen Kunden und Interessenten in verschiedenen Teilen der Welt erhalten und diese Rückmeldungen schließlich in eine Optimierung ihres Produkts umwandeln.

Welche Arten von Webinaren gibt es?

Ja, es wird immer aufregender! Sie können Webinare unterscheiden nach:

  • dem Zweck;
  • den Veranstaltungstypen;
  • den Zugriffsoptionen.

Der Zweck:

Beginnen wir mit der Definition von Webinaren, wenn es um ihren Zweck geht. Je nachdem, was Sie geschäftlich erreichen wollen, können Sie diese Webinar-Typen beeinflussen:

  • Webinare zur Wissensvermittlung für die Lead Generierung. Sollten Sie ein digitaler Vermarkter sein, muss dies Ihre Waffe der Wahl sein. Diese Art von Online-Veranstaltungen zielt darauf ab, Ihr wertvolles und relevantes Fachwissen mit Ihren Interessenten und Leads zu teilen. Dank der Weitergabe Ihrer wesentlichen Einblicke haben Sie die Möglichkeit, eine langfristige Beziehung zu Ihren Leads aufzubauen und sie letztendlich in Kunden zu verwandeln.

Diese Webinare sind Content-Marketing vom Allerfeinsten und fungieren als bemerkenswertes Instrument, um Ihre Position als Experte in Ihrer Nische zu etablieren.

Wenn Sie über Lead-Gen nachdenken, erwägen Sie verschiedene Aktivitäten, um hohe Qualität zu erhalten und die Leads umzuwandeln. Das Risiko ist immer gleich: Sie führen kostspielige Aktionen durch und generieren dadurch viele Leads, die sich nicht in zahlende Kunden verwandeln. Webinare als Instrument zur Lead-Generierung sind ein sehr effektiver Weg, um Ihren Kundenstamm effektiv aufzubauen. Sie geben Ihr Wissen weiter und zeichnen Ihre Präsentation auf, die Sie als Content veröffentlichen können, der auf Abruf jedem verfügbar ist, der seine Kontaktdaten angibt. Als Endergebnis produzieren Sie Inhalte, die ein sehr effektvolles Instrument zur Generierung einer hochwertigen Datenbank sein können, die Sie mit weiteren Inhalten pflegen können, die an die Präferenzen Ihres Publikums angepasst sind – sagt Agnes JózwiakMarketing Direktor bei ClickMeeting.

  • Webinare zur Produktvorstellung. Die Online-Vorführung Ihres Produkts geht einher mit Webinaren. Bedenkt man, dass 94 % der Video-Vermarkter angeben, dass Video den Anwendern beim Verständnis ihres Produkts oder ihrer Dienstleistung geholfen hat, und, dass 79 % der Befragten zugaben, dass das Anschauen eines Videos sie davon überzeugt hat, ein Produkt zu kaufen, sind Webinare eines der wichtigsten Online-Verkaufsinstrumente in der digitalen Landschaft.

Lassen wir Zahlen sprechen:

 

Ein weiterer auffälliger Aspekt von Produktdemo-Webinaren ist, dass sie besonders gut im B2B-Bereich funktionieren. Der Entscheidungsprozess (beim Kauf von Business Services) ist langwieriger und komplexer als in der B2C-Realität.

Im Gegensatz zu B2C Fast-Media Consumption bieten Webinare die Möglichkeit, tiefer in ein Produkt einzutauchen, und das ist oft ein Entscheidungsfaktor für C-Level-Manager in größeren Unternehmen und Geschäftsinhaber im KMU-Bereich.

Lassen Sie uns sehen, was der Brand Manager von ClickMeeting, Tomasz Bołcun, von Produktdemo-Webinaren hält:

Je komplizierter Ihr Angebot ist, desto schwieriger istdie endgültige Kaufentscheidung. Wenn Ihre Leads Ihr Produkt als schwierig empfinden, werden die Chancen, aus ihnen Kunden zu machen, ziemlich mager. Es mag für Sie frustrierend sein, dass trotz all Ihrer Ressourcen zur Selbstbildung Ihre Leads irgendwo auf der Kundenreise anhalten und sich entscheiden, abzuspringen. Dagegen hilft nach meiner Erfahrung ein Live-Produktdemo mit Webinar, weil ein Verkäufer bei Bedarf während der Veranstaltung in Echtzeit in der Lage ist, alle Fragen zu beantworten, Zweifel aus dem Weg zu räumen oder sogar Mythen zu zerstören. Produktdemo-Webinare bieten auch eine großartige Gelegenheit, Leads mit speziellen Angeboten zu gewinnen, die nur für Webinar-Teilnehmer angeboten werden. Sie umfassen alle erforderlichen Eigenschaften, um Ihr Angebot superattraktiv und einzigartig zu machen. 

  • Online-Seminare Über die letzten Jahre hinweg hat sich E-Learning zu einer florierenden Branche entwickelt, die enorme Möglichkeiten bietet, Wissen an Studenten und Fachleute auf der ganzen Welt zu verkaufen.

Webinare sind ein traumhaftes Werkzeug, um Ihr Know-how und Ihre Expertise zu monetarisieren, vor allem wenn Sie Ihr Webinar-Konto mit Services wie PayPal und Moodle verknüpfen.

Stellen Sie sich einen virtuellen Klassenraum vor, der über alle erforderlichen Instrumente verfügt, um Ihr Wissen effizient und engagiert an den Mann zu bringen: Präsentation, Video, Whiteboard mit Zeichentools, Chat und Fragen & Antworten, Umfragen und Erhebungen (um nur einige zu nennen).


Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre Online-Kurse mit Webinaren zu verkaufen, haben wir ein echtes Schmankerl für Sie:


Hier ist, was , der Weltklasse-Computerdesigner, über die Durchführung von Online-Kursen mit Webinaren sagt:

Dank Webinaren kann ich zeitgleich hundert oder zweihundert Menschen erreichen. Es geht darum, mit Menschen eine neue Art von Beziehungen aufzubauen. Man kann mit viel mehr Menschen sprechen und mittels dieser Art der Kommunikation eine neue Dialogform schaffen.

Kommen wir wieder zurück zu unserem Produktinhaber, Rajmund Dziemaszkiewicz:

Der Online-Bildungssektor durchläuft zurzeit seine Renaissance. Von Solopreneurs, die online unterrichten, über kleine und mittlere Trainingsunternehmen bis hin zu renommierten Bildungsinstituten – sie alle integrieren Webinare in ihr Angebot. Darüber hinaus wird es wahrscheinlicher, dass Universitäten ganze Vorlesungen über Webinare ausführen.Dank dieser Technologie können sie mehr Studenten als jemals zuvor erreichen.

  • Einführung und Trainingseinheiten. Vor allem mittlere und große Unternehmen profitieren von Webinaren und Videokonferenzen. Mit regional, landesweit und über den Kontinent verteilten Niederlassungen besteht keine andere Möglichkeit, Onboarding oder Schulungen neuer Mitarbeiter durchzuführen und dann mit dem gesamten Prozess online zu gehen.

Die Organisation von Webinaren für Trainingszwecke spart Zeit, Aufwand und Geld, was Unternehmen früher für traditionelle Offline-Schulungen aufgewendet haben. Statt Ressourcen für Geschäftsreisen oder die Anmietung von Veranstaltungsorten zu verschwenden, können Sie alles in einem virtuellen Konferenzraum abhandeln.

Werfen Sie einen Blick auf die Erfahrungen der Nest Bank’s:

Müssten wir heute wieder zu stationären Trainingsveranstaltungen zurückkehren, müssten wir 16 große Sitzungen in 16 verschiedenen Regionen organisieren. Das umzusetzen, würde zehnmal mehr Zeit erfordern, mal ganz abgesehen von den Reisekosten, Veranstaltungsorten, Unterkünften und so weiter – sagt Krzysztof Grodecki von der Nest Bank. – Statt zwei Wochen unserer Zeit zu verschwenden, verwenden wir nur einen Tag darauf, all dies mit einem einzigen Webinar zu erledigen!

Veranstaltungstypen

OK, sobald Sie den Zweck kennen, wird es Zeit, die Arten von Webinaren zu analysieren, die Sie organisieren können, um Ihre Geschäftsziele zu erreichen.

Wir unterscheiden drei Event-Arten:

1) Live-Webinare. Eine klassische und die beliebteste Webinar-Version. Sie planen Ihr Online-Event zu einem festgelegten Termin und treffen Ihr Publikum dann live.

Der Hauptvorteil liegt dabei in der Echtzeit-Interaktion mit Ihren Webinar-Teilnehmern. Das verschafft Ihnen die Möglichkeit einer optimalen Zweiwege-Kommunikation per Chatfenster. Darüber hinaus erlaubt es Ihnen, sofort Feedback zu erhalten, vor allem wenn Sie ein komplexes Thema erklären und sicherstellen müssen, dass jeder alles, was Sie gesagt haben, verstanden hat.

Live-Webinare sind eine ideale Ergänzung zu:

  • Onboarding und Training, da Sie einschätzen können, wie Ihre Teilnehmer Ihre Erkenntnisse im Verlauf der Zeit aufnehmen.

  • Verkaufs- und Produktdemos, da sie eine Gelegenheit bieten, Ihren Einfluss auf Ihr Publikum zu maximieren und es zu beeinflussen, um eine endgültige Kaufentscheidung zu treffen.

Das Problem bei Live-Webinaren ist, dass nicht alle Ihre Teilnehmer bei der Live-Veranstaltung in Erscheinung treten. Das hat nichts mit der Qualität Ihres Angebots zu tun. Ganz im Gegenteil – es dreht sich alles um den Zeitmangel, dem wir alle in der heutigen verrückten Welt ausgesetzt sind.

Schreiben Sie die Leute nicht ab, die an Ihrer Veranstaltung nicht teilgenommen haben. Es gibt zwei unwiderstehliche Methoden, sie mit Ihren Inhalten zu erreichen.

Zuallererst schicken Sie ihnen die Aufzeichnung Ihres Webinars.

Und zweitens sollten Sie es hiermit versuchen:

2) On-Demand Webinare. In dieser Option können Sie davon ausgehen, dass Ihr Publikum äußerst beschäftigt ist, und Ihr Webinar vorab aufzeichnen, um es an Ihre Kontakte, Leads oder Studenten weiterzugeben, damit sie es jederzeit und überall ansehen können.

Mittels dieser Methode sind Sie als Moderator von der Anwesenheitspflicht bei jedem Webinar befreit und gestatten Ihrem Publikum Ihre Präsentation zu sehen und zu hören, wann immer es ihm passt. Es ist eine Win-Win-Situation!

Sehen Sie sich dieses Video an, um zu erfahren, wie Sie ein On-Demand-Webinar erstellen können

On-Demand Webinare passen für Zwecke, aber wenn es Ihr Ziel ist, Leads mit Ihren Inhalten zu generieren und Online-Kurse durchzuführen, sollten Sie sie auf jeden Fall in Ihre Webinar-Taktik einbinden. Die Veröffentlichung mehrerer On-Demand-Events in der digitalen Stratosphäre spart Ihnen die Zeit, die Sie für die Durchführung zahlreicher Live-Events aufwenden müssten.

3) Automatisierte Webinare. Ja, Automatisierung ist heutzutage ein Schlagwort. Warum? Weil wir alle rund um die Uhr damit beschäftigt sind, unsere Geschäftsergebnisse zu erzielen, und die Automatisierung uns die Last repetitiver und alltäglicher Arbeit abnimmt.

Im Gegensatz zu On-Demand-Events planen Sie das Stattfinden Automatisierter Webinare für bestimmte Tage und Uhrzeiten (was es Live-Webinaren ähneln lässt). Wie bei On-Demands müssen Sie jedoch zuerst Ihr Webinar aufnehmen und es dann mit einigen zusätzlichen Videomaterialien, einer Umfrage und einer benutzerdefinierten Call-To-Action-Taste kombinieren.

Und so funktioniert das im echten Leben.

Die Automatisierung erledigt den Rest für Sie. Stellen Sie sich vor, Sie erstellen zwanzig Lektionen Ihres Online-Kurses als automatisierte Webinare. Ihre Schüler werden zu einer bestimmten Zeit versammelt, aber Sie müssen im Kursraum nicht physisch präsent sein, um das ganze Chose zu hosten.

Arten des Zugangs

Dies ist der letzte Aspekt der Unterscheidung von Webinar-Typen. Wie der obige Titel schon sagt, geht es darum, wie Sie Ihren Teilnehmern deren Zugriff auf Ihre Online-Veranstaltung ermöglichen möchten.

Hier müssen Sie eine Auswahl treffen:

  1. Veranstaltungen mit freiem Zugang für alle. Diese Option gibt Ihren Teilnehmern die Möglichkeit, kostenlos an Ihrem Webinar teilzunehmen. Funktioniert großartig, wenn Sie inspirieren und Wissen weitergeben möchten, um Ihre Markenbekanntheit zu steigern und Leads zu generieren.

  2. Token- oder passwortgeschützte Veranstaltungen. Eine ausgezeichnete Wahl, sollten Sie Ihre Inhalte nicht öffentlich zugänglich machen und mit Passwörtern oder Token einschränken wollen. Geeignet für unternehmensinterne Schulungen mit sensiblen Daten oder den Austausch von spezifischem Wissen exklusiv mit Ihren vertriebsqualifizierten Leads oder Kunden.

  3. Bezahlte Webinare Erinnern Sie sich an den Passus über die Monetarisierung Ihrer Expertise? Hier ist die Methode! Mittels der Auswahl einer kostenpflichtigen Zugangsart legen Sie eine Eintrittsgebühr für Ihr Webinar fest und verdienen Geld mit Ihren wertvollen Inhalten.

Nicht vergessen: Sie können Live-, On-Demand- und automatisierte Webinare als kostenpflichtige Ereignisse erstellen.

Was ist die Webinar-Software? Wie funktioniert das?

Okay, jetzt wissen Sie genau, warum Sie Webinare in Betracht ziehen sollten und welche Arten von Online-Veranstaltungen Sie durchführen können, um Ihre Geschäftsziele zu erreichen.

Aber um all das zu realisieren, benötigen Sie ein Werkzeug. Die Webinar-Software ist eine Anwendung, die konzipiert wurde, um alle Ihre Videokonferenzen und Webinar-Aktivitäten unter einem Dach zu vereinen.

Es ist eine Plattform, auf der Sie Ihr eigenes Webinar-Konto erstellen und alle Ihre Online-Events verwalten – von der Integration mit nützlichen Tools wie z.B. Google Analytics, PayPal, HubSpot, Slack (und viel mehr), der Planung Ihrer Live, On-Demand und Automatisierten Webinare, den Einladungen Ihrer Zielgruppe und dem Teilen Ihrer Inhalte auf Social Media, bis hin zum Export von Kontakten in Ihr CRMund der Analyse Ihrer Webinar-Aktivitäten.

ClickMeeting ist eine browserbasierte Webinar-Software, d.h. Sie müssen zur Durchführung von Webinaren nichts auf Ihrem Gerät installieren und Ihre Videokonferenz-Aktionen sind sicher.

Anstelle einer Zusammenfassung – Webinar Flywheel™

Hinsichtlich der Bereitstellung von Vertriebs- und Marketingresultaten sind Webinare als ein Video Content Marketing Format angesehen worden, das in jede Phase des Verkaufstrichters passt.

Allerdings haben sich Webinare zu einem eigenständigen Geschäftszweig entwickelt und es gibt mit ihnen viel mehr zu erreichen als in einem traditionellen, linearen Trichter.

Deshalb haben wir mit ClickMeeting ein alternatives Konzept für Webinare entwickelt, das Sie nicht länger mit der Fülle an Features und Integrationsoptionen allein lässt. Anstatt Ihnen zu sagen: „Hey, na ja – es ist eine Plattform mit vielen Tools und Bestandteilen. Sehen Sie mal zu, wie Sie klarkommen”, haben wir einen anderen Ansatz entwickelt.

Und zwar den Aufbau von Use-Case-Szenarien und -Zyklen, um mit Webinaren Wachstum zu erzielen.

Wir haben es Webinar Flywheel™ benannt, ein Schritt-für-Schritt-Plan, der Funktionen, Integrationsoptionen und Automatisierung vereint. Der Einstieg in Webinare ist heute einfacher denn je. Sind Sie startklar?